Förderlicher Umgang mit dem Betriebsrat

Aktiv gestaltete Partnerschaft

Print Friendly, PDF & Email

Ziele des Seminars:

  • Sie kennen die rechtlichen Grundlagen der Betriebsratsarbeit
  • Im Betriebsrat vorhandene Typen und Denkweisen sind Ihnen bekannt und Sie finden einen angepassten Umgang dafür
  • Stolperfallen können Sie erkennen und vermeiden
  • Sie kennen die Elemente förderlicher Kommunikation und können Ihren Beitrag entsprechend gestalten

Themen geeignet für: Geschäftsführung, Management, Führungskräfte

Inhouse-Seminar
(Individuelles Seminar für Sie und Ihre Führungskräfte)

 
Offene-Seminare
(Seminardauer: 2 Tage)
28.-29.01.2020 Hamburg
29.-30.03.2020 Berlin
27.-28.05.2020 Hamburg
29.-30.06.2020 Berlin
  
 
Fragen zum Seminar? Dann rufen Sie uns an unter
(040) 35 00 49 70 oder schreiben Sie eine Email an
info@mark-seminare.de

Betriebspartnerschaft mit unterschiedlichen Perspektiven

„Der Betriebsrat löst Probleme, die man ohne ihn nicht hätte.“ – Solche und ähnliche „Spruchweisheiten“ zeugen davon, wie der Betriebsrat von Management und Führungskräften oftmals gesehen wird. Dabei liefern die Handlungen des Betriebsrats und vor allem auch seine einzelnen Mitglieder nicht selten auch die Bestätigung für diese Sichtweise. So nervend und ärgerlich dies ist, wird es für einen ökonomisch denkenden Arbeitgeber darum gehen, das Miteinander so gewinnbringend wie möglich zu gestalten. Ein Betriebsrat wird sich aber nicht einfach deswegen ändern, weil der Arbeitgeber dies so will. Daher lenken wir hier das Augenmerk darauf, wie die Arbeitgeberseite ihren Beitrag gestalten kann, um unnötige Reibungsverluste zu vermeiden, auftretende Konflikte zielführend zu bearbeiten, Zeit und Nerven der Beteiligten zu schonen und letztlich Kosten zu sparen. 

    Seminarinhalte

    I. Die Rechtsstellung des Betriebsrats und seiner Mitglieder: u.a.

    • Aufgaben und Befugnisse des Vorsitzenden
    • Arbeitsbefreiung und Freistellung vs. Tätigkeit am Arbeitsplatz
    • Schulungen: Teilnahmeansprüche und Kostentragung
    • Schutz: Kündigung und berufliche Entwicklung
    • Kosten der Geschäftsführung: Was braucht der BR an Ausstattung?
    • Ersatzmitglieder: Zulässiges Tätigwerden und Schutz
    • Verschwiegenheitsverpflichtung: Umgang des BR mit Informationen
    • Sanktionsmöglichkeiten bei nicht-ordnungsgemäßer Amtsführung

    II. Allgemeine Aufgaben und Beteiligungsrechte:

    • Überblick über Möglichkeiten und Grenzen – vom Informationsrecht bis zur Mitbestimmung: Reichweite der Beteiligungsrechte und ihr Effekt auf Führungskräfte
    • Pflichten für den Arbeitgeber: Stolperfallen umgehen, Rechtsstreit vermeiden
    • Sanktionsmöglichkeiten des BR gegen den Arbeitgeber: Strategien zur Vermeidung von Kosten
    • Pflicht- und Aufgabenwahrnehmung der BR-Mitglieder: Verteilung der Arbeit, Sanktionsmöglichkeiten bei Nichtwahrnehmung
    • Korrekte und inkorrekte Ausübung seiner Beteiligungsrechte durch den Betriebsrat: Berührungspunkte zwischen BR und FK im Betriebsalltag
    • Pflichten für den Arbeitgeber: Notwendige Zuarbeiten der FK für HR-Abteilung und Geschäftsführung

    III. Die ordnungsgemäße Geschäftsführung des Betriebsrats: u.a.

    • Laufende Geschäfte: Erforderliche und nichterforderliche Tätigkeiten
    • Sitzung: Zeitpunkt, Dauer und Teilnehmer
    • Sprechstunden und das Gespräch mit den Kollegen: immer und überall?
    • Betriebsversammlung: Lage und Dauer, Teilnehmer, Haus- und Rederecht

     

     IV. Zusammenarbeit und Kommunikation mit dem Betriebsrat:

    • Heterogenes Gremium: Analyse von Typen, Rollen und Machtstrukturen
    • (Gesetzliche) Formen der Konfliktregulierung: angepasste Verfahrensweisen – überschaubarer Aufwand
    • Die Durchsetzung der Beteiligungsrechte: Strategien gegen kostenträchtige Verfahren
    • Konfliktentstehung: Analyse von Sprache und Verhalten als Schlüssel zur Deeskalation
    • Analyse des eigenen Konfliktverhaltens: Grenzen ziehen ohne Anzuheizen
    • Deeskalative Verhaltensweisen: Wirksame Beiträge zu Klarheit und Kooperation
    • Angepasste Kommunikation mit jedem BR-Mitglied

     © mark GmbH 2020; Änderungen vorbehalten